Bildungsangebote

Wir bieten Workshops, Seminare und Projekttage zu unterschiedlichen Themen an. Hier finden Sie einige Angebote aus dem Bereich der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Bildungsangebote zu weiteren Themen können auf Nachfrage individuell erstellt werden. Daneben halten wir auch Vorträge zu ausgewählten Themen.

Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart

Antisemitismus ist ein Phänomen, das sämtliche Formen der Judenfeindlichkeit umfasst und sich zur politischen Ideologie und zum Weltbild verdichten kann. Auch über 70 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus stellt Antisemitismus ein zentrales gesellschaftliches Problem dar. In diesem Seminar wollen wir nicht nur untersuchen, was Antisemitismus eigentlich ist, sondern auch wie er sich historisch entwickelt und welche neuen Erscheinungs- und Ausdrucksformen er angenommen hat. Anhand einer wahren Begebenheit schauen wir auf die Folgen, die Antisemitismus als Gewalt gegen Jüdinnen und Juden in Wort und Tat auch heute noch haben kann.

Flucht und Asyl

Über 68 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Kriegen, Konflikten und Verfolgung. Dies ist die höchste Zahl, die jemals verzeichnet wurde. Viele überstehen den beschwerlichen Weg nicht, scheitern an den EU-Außengrenzen oder werden in den Aufnahmeländern mit Vorurteilen und Gewalt konfrontiert. In diesem Seminar wollen wir untersuchen, warum Menschen überhaupt flüchten und wer in Deutschland Asyl bekommen kann. Wir schauen uns die Ungleichverteilung von Bevölkerung, Reichtum und bezüglich der Aufnahme von Flüchtlingen in der Welt an. Zudem wollen wir uns mit dem Lebensbedingungen Asylsuchender in Deutschland und den Vorurteilen gegenüber Geflüchteten auseinandersetzen.

Rechtsextremismus und neue Rechte

Im Zuge der sogenannten „Flüchtlingskrise“ erfahren völkisch-nationalistische und rechtsextreme Gruppierungen in fast allen europäischen Ländern immer stärkeren Zulauf. Dabei treten die modernen Rechtsextremisten anders auf, als wir das typischerweise etwa von Neonazis kennen. In diesem Seminar wollen wir den Fragen nachgehen, welche Vorstellungen die heutige extreme Rechte vertritt und mit welchen Mitteln und Strategien sie diese verbreitet. Wir beleuchten die Grundlagen neu-rechter Ideologie sowie ihre Wirkungen und Auswirkungen auf das gesellschaftliche Miteinander. Außerdem erkunden wir, welche Varianten neu-rechter Politik es gibt und wie diese in Erscheinung treten.

Verschwörungstheorien

In einer zunehmend komplexer werdenden Welt ziehen sich immer mehr Menschen auf einfache Erklärungen zurück. Diese haben mit der Realität aber oft wenig zu tun. Das kann in manchen Fällen zwar komisch sein, in anderen Fällen bedroht ein Abgleiten in die irrationale Welt der Verschwörungstheorien aber die Ausbildung mündiger Bürger und kann nicht zuletzt auch unsere demokratische Grundordnung gefährden. In diesem Seminar wollen wir uns kritisch mit der Struktur und Funktionsweise von Verschwörungstheorien auseinandersetzen. Anhand einer der ältesten Verschwörungstheorien – dem Mythos von der jüdischen Weltverschwörung – wollen wir außerdem herausfinden, was sie so gefährlich macht.

Israel und Nahostkonflikt

Der Nahostkonflikt ist seit Jahrzehnten ein kontrovers diskutiertes Thema, wobei die Debatte darüber häufig von einfachen Erklärungen geprägt ist. Dabei wird auch immer wieder der Mangel an Grundlagenwissen über die Hintergründe des Konflikts sowie den Staat Israel deutlich. Um Zerrbildern und Vorurteilen entgegenzutreten sowie israelbezogenen Antisemitismus besser erkennen zu können, wollen wir uns in diesem Seminar mit der Entstehung und Entwicklung des Nahostkonflikts sowie der Geschichte und Gesellschaft Israels beschäftigen. Darüber hinaus sollen weitverbreitete mediale und politische Bilder über Israel und den Nahostkonflikt kritisch hinterfragt werden um das politische Urteilsvermögen der Teilnehmenden zu stärken.

Europäische Union

In der Europäischen Union leben in 28 Mitgliedstaaten über eine halbe Milliarde Menschen. Der europäische Binnenmarkt gilt gemessen am Bruttoinlandsprodukt als der größte gemeinsame Markt der Welt. Aber was hat das alles mit jedem von uns zu tun? Welche Befugnisse hat das Europäische Parlament, welche die europäische Kommission als Exekutivorgan? Und vor allem, wie steht es überhaupt um die Europäische Idee? Der Projekttag will über wichtige Fragen zur Europäischen Union ins Gespräch kommen. Es geht darum, wie die Entscheidungen der EU den Alltag von Jugendlichen beeinflussen. Anderseits wird diskutiert, wie sich junge Menschen dabei aktiv einbringen können. Die Teilnehmenden lernen anhand regionaler, lebensweltorientierter Beispiele die verschiedenen Entscheidungsebenen der Europäischen Union kennen.

Förderer und Unterstützer